Opel Rekord C / Commodore A – Interieur

Rekord C / Commodore A – Sonstiges
 
Interieur
 
Nach diesen Betrachtungen begeben wir uns ins Innere des Wagens und prüfen das Interieur. Sitze durchgesessen, rissig, ausgebleicht? Teppich muffig, dreckig? Türverkleidungen verlieren Chromleisten und Zierholz, Armaturenbrettpolster platzen auf, Holzfurnier verfärbt sich. Hutablagen haben Lautsprecherlöcher oder Baumarktteppich. Alle unerfreulichen Dinge haben leider auch nur meist teure Reparaturlösungen, weil der Sattler sich viel Arbeit machen muss. Gebrauchte Interieurteile sind meist auch in einem schlechten Zustand, da auch an ihnen der Zahn der Zeit nicht spurlos vorüberging.
 

Bild 1: Risse in der hinteren Sitzbank

 
Elektrik
 
Die Elektrik ist recht simpel aufgebaut und wesentlich besser zugänglich als bei den Nachfolgern. Bekannte Probleme sind der Lüftermotor bzw. der Regler, die Blinkeranlage die oft Massefehler durch korrodierte Kontakte zeigt und das Zündschloßelektroteil sowie die Uhr (verharztes Innenleben). Auch die Instrumente, hier besonders Temperatur- und Tankanzeige, gehen öfters nach dem Mond wofür Leitungen mit erhöhtem Übergangswiderständen und abgesoffene Tankschwimmer verantwortlich sein können. Im Hinblick auf einen Defekt des Kühlkreislaufs während der Fahrt macht jedoch eine funktionierende Kühlmitteltemperaturanzeige durchaus Sinn!

 

Kommentare sind geschlossen